Kanalbenutzungsgebühr

Leistungsbeschreibung
  1. Kanalbenutzungsgebühren

Für die Inanspruchnahme der städtischen Abwasseranlage erhebt die Stadt nach den gesetzlichen und satzungsrechtlichen Vorschriften Benutzungsgebühren zur Deckung der Kosten im Abwasserbereich.

Die Benutzungsgebühr setzt sich zusammen aus:

A)   der verbrauchsunabhängigen Gebühr (Grundgebühr = 0,34 € je Wohneinheit und Tag) für die Bereitstellung der Abwasseranlage,

B)   der verbrauchsabhängigen Arbeitsgebühr (Verbrauchsgebühr = 1,81 € je cbm Abwasser) nach der Menge der angefallenen Abwässer und

C)   der flächenabhängigen Niederschlagswassergebühr (Gebühr je m² angeschlossene Fläche = 0,63 €) nach der Größe der angeschlossenen Fläche

 Als Wohneinheit gilt:

a)    jede Wohnung, unabhängig von der Größe;

b)    jede selbstständige Wohneinheit (auch Einlieger-, Einraum- und Ferienwohnungen);

c)    jedes private Schwimmbad;

d)    bei ganz oder teilweise gewerblich oder anders genutzten Gebäuden einschließlich öffentlichen Einrichtungen und Industrie je angefangene 200 qm genutzte Fläche;

e)    bei Campingplätzen je 4 Stellplätze

 

Beispiel: (4-Personen-Haushalt; 1 Wohnung; Abwasserverbrauch = 160 m³):

a) Grundgebühr:         365 Tage x 0,34 € je Wohneinheit und Tag = 124,10 €

b) Verbrauchsgebühr: 160 m³ x 1,81 € je cbm Abwasser =              289,60 €

c) Niederschlagsgebühr: 120 m² x 0,63 € je m² Fläche =                  75,60 €

Kanalbenutzungsgebühren gesamt:                                              489,30 €

Zuständigkeit / Kontakt

Borgmann Stefan

Gebührenwesen

Telefon: 02981 / 9287216

Fax: 02981 / 9287229

stefan.borgmann@stadtwerke-winterberg.com

Raum E02